Minimalinvasive Parodontologie in unserer Praxis für ein gesundes Zahnfleisch und eine stabile Gesundheit

Zur Terminvereinbarung

Tätigkeitsschwerpunkt Parodontologie

Die Parodontitis ist eine entzündliche Erkrankung des Zahnfleischapparates, die unbehandelt zum Rückgang des Kieferknochens und letztendlich zum Verlust der Zähne führen kann.

 

Die Auswirkungen können den allgemeinen Gesundheitszustand verschlechtern, da die Bakterien sich über die Blutbahn im gesamten Körper verteilen können.

Dina Jaeger Portrait

Dr. Dina Jaeger

(Tätigkeitschwerpunkt  Parodontologie)

Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie e. V. und Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde 

Die Parodontitis Therapie in unserer Zahnarztpraxis:

  • Durchführung des Parodontal Screening Index zur Erkennung von Parodontalerkrankungen

  • Kontrollen, dann Heilungsphase 4-6 Wochen. Falls nach einer erneuten Kontrolle keine Endzündungsberreiche mehr bestehen ,gilt die Behandlung als abgeschlossen und die Recall Intervallen werden individuell festgelegt.

  • 1 bis 3 Parodontitis Vorbehandlungen: Zahnreinigungen, Motivation, Messung von Zahnfleischtaschen, Röntgenaufnahmen

  • Falls eine Restentzündung noch besteht ,wird eine Therapieergänzung und anschliessend bakterienhemmende Methoden wie Laser,Ozon und regenerative Chirurgie individuell angebracht.

  • minimalinvasive geschlossene Parodontitis Behandlung, unter lokaler Betäubung in nur 1 Sitzung

  • lokale Applikation von Antibiotika in die einzelnen Zahnfleischtaschen - ohne Nebenwirkungen auf den Magen

 

Der Langzeiterfolg jeder Parodontaltherapie ist die Etablierung und Aufrechterhaltung einer guten Mundhygiene und eine engmaschige Nachsorge, mind. 4 Mal jährlich. Wie bei natürlichen Zähnen kann sich auch rund um Implantate das Zahnfleisch entzünden. Eine Periimplantitis Behandlung ist bei uns auch in besten Händen.